Gaia (Terra Gaia)

Synonym für die der Biosphäre innewohnenden Intelligenz und Weltenseele. In der griechischen Mythologie war Gaia die Verkörperung der Mutter Erde, Tochter des Chaos und zudem die Mutter und Gemahlin von Vater Himmel, der als Uranos personifiziert wurde. Aus ihrer Vereinigung gingen die ersten Lebewesen hervor. Der Name Gaia bezieht sich ebenso auf die, vom englischen Biologen James Lovelock entwickelte, wissenschaftliche Gaia-Hypothese, welche die Gesamtheit aller ökologischen Beziehungen zwischen organischer und anorganischer Materie auf dem Planeten Erde als untrennbare, komplexe Einheit beschreibt. Häuptling Seattle bringt dieses Gaia-Bewusstsein noch 1854 mit den Worten zum Ausdruck: „Die Erde gehört nicht dem Menschen, der Mensch gehört zur Erde. Der Mensch hat das Gewebe des Lebens nicht erschaffen, er ist darin nur eine Faser. Was immer er dem Gewebe zufügt, fügt er sich selbst zu.“