Wasserstoffvertonung

Die ungebundene Reinform des Wasserstoffs bildet die zweite Grundschwingung der Klang-Wirkstoff-Wolke.

Das Element Wasserstoff ist das erste und das häufigste Element im Universum. Es entstand - nebst Helium (24%) und Spuren von Lithium - unmittelbar nach dem Urknall, formte alle schwereren Elemente und damit die gesamte Schöpfung aus dem Wasserstoff mittels Fusion in den ersten Sonnen. Die wissenschaftlichen Werte der Lyman-, Balmer-, Paschen-, Brackett- und Pfund-Reihe, sowie die Grenzwerte vom Klang des Wasserstoffatoms wurden über die vergangenen zehn Jahre hinweg von Barnim Schultze ausgiebig studiert und mit seinem Akasha Project musikalisch übersetzt.